Eigene Homepage erstellen
Was ist WordPress

Was ist WordPress

WordPress ist das „erfolgreichste Publishing System“ der Welt. Mit 44% Marktanteil ist das gratis verfügbare Open Source CMS  absoluter Spitzenreiter und immer mehr Menschen sowie Unternehmen setzen auf die gratis Plattform. Zu seinem 10jährigen Jubiläum 2013 brachte es WordPress auf 66 Millionen Installationen. Das ansprechende Design und die einfache Handhabung erlauben es auch Einsteiger eine ansprechende Homepage ohne lange Einarbeitungszeit zu erstellen.

Was ist WordPress?

Überall im Internet kann man von WordPress lesen und wer schon mal mit dem Gedanken gespielt hat eine eigene Homepage zu erstellen, ist ganz bestimmt schon auf diesen Begriff gestoßen. Aber was ist WordPress eigentlich?
WordPress ist ein sogenanntes CMS (Content Management System), klingt toll, heist aber nur, dass man damit Inhalte verwalten kann. Der Vorteil von CMS ist, dass der Inhalt komplett vom Design getrennt ist, das heißt, wenn das Design einmal festgelegt ist, kann man sich voll und ganz auf das Schreiben des Inhaltes konzentrieren ohne sich Gedanken über das Design zu machen. Möchte man das Design später ändern, kann man das machen ohne, dass sich der Inhalt dabei ändert.
Klingt kompliziert, bedeutet in der Praxis aber nur, dass man sich erst ein Design aus den über 2000 kostenlosen Vorlagen (Themes) aussucht, eines selber erstellt oder kauft und anschließend in einem Texteditor komfortabel seine Texte schreibt ohne sich um das Aussehen der Seite kümmern zu müssen.

WordPress Plugins

Die Funktionen von WordPress können sehr einfach mittels der, momentan etwa 25.000, verfügbaren Plugins erweitert werden. Um ein Plugin zu installieren benötigt man keine Programmierkenntnisse, sondern kann sie einfach über die Plugin Verwaltung suchen, installieren und aktivieren.
Wordpress Plugins gibt es für alle möglichen Anwendungsfälle. Galerien um Fotos schöner darstellen zu können, Plugins für Soziale Netzwerke um z.B: Facebook in die eigene Seite einzubinden, Kalender, Zimmerverwaltung für Hotels, Webshops,….

WordPress Blog

WordPress wurde ursprünglich als Blog System konzipiert, heute kann WordPress jedoch für jede Art von Website „missbraucht“ werden. Selbst große Firmen wie etwa Coca Cola, SAP,… setzen heute bereits auf WordPress. Das ansprechende Design und die einfache Handhabung erlauben es jedem Benutzer, bereits nach einer kurzen Einarbeitung, ansprechende Websites mit WordPress zu gestalten.

Warum WordPress?

WordPress ist mehr als ein einfacher Editor um eine Homepage zu erstellen. Das gesamte System läuft auf der eigenen Homepage, das heist, man kann sich weltweit von jedem PC einloggen, kann Artikel bearbeiten, oder hinzufügen, kann Fotos hoch laden usw. Zusätzlich gibt es für die meisten Smartphones eine WordPress APP mit deren Hilfe das ganze sogar online vom Telefon aus erledigt werden kann. Er wird also keine Software benötigt die irgendwo auf einem PC installiert ist.

Weiters bringt WordPress eine Fülle von Standardfunktionen mit. So können z.B: Kommentare verwaltet werden, Neue Benutzer können verwaltet werden (Registrierung, Anmeldung, Rechte,…), die Menüstruktur kann automatisch erstellt werden, …..

Nachteile von WordPress

Wo Licht ist, ist auch Schatten und so bringt auch WordPress einige Nachteile mit. WordPress ist ein sehr mächtiges Tool was auch einige Anforderungen an den Server stellt, zusätzlich wird auch eine Datenbank benötigt in der die ganzen Texte gespeichert werden können. Allerdings gibt es von dem meisten Hoster heute fertige WordPress Pakete die mit wenigen Klicks installiert werden können.

Ein weiterer Nachteil ist, dass das Design natürlich nicht mehr so einfach geändert werden kann. WordPress arbeitet mit Themes, das sind Vorlagen wie es sie z.B auch für Word gibt, Vorlagen sind toll, wenn der Kopf usw. auf allen Seiten gleich aussehen soll und überall die selben Schriftarten und Schriftgrößen verwendet werden sollen, sobald aber bei einer Unterseite z.B ein roter Knopf plötzlich blau sein soll, kann das schon zu Problemen führen. Es ist möglich, keine Frage, aber ist natürlich nicht so einfach wie mit einem Standard Editor. Wir sprechen hier allerdings nur vom Theme, das ist auf dieser Seite z.B: der Header oben und die Rechte Seite, den Text kann ich natürlich bearbeiten wie ich will und mit Bildern, Videos,… versehen. Durch die starke Standardisierung ergeben sich also einige Probleme, allerdings überwiegen auch hier die Vorteile deutlich.

Wie kann ich WordPress ausprobieren?

Worpress gratis testen
WordPress gratis auf WordPress.com testen

Um WordPress zu testen muss man nicht gleich einen Server aufsetzen, man kann es ganz einfach unter WordPress.com testen, oder sich dort gleich eine eigene Homepage anlegen. Die Homepage lautet dann auf den Namen http://DeinName.wordpress.com

Sollte ich etwas vergessen haben, oder noch Fragen offen sind, dann hinterlasst einfach einen Kommentar.

 

2 Antworten zu Was ist WordPress

Hinterlasse ein Antwort

Blogverzeichnis - Bloggerei.de Blogverzeichnis